Sie sind hier: Startseite » Aktuell » Thema Corona

Corona ...

Aktuelle Hinweise

Sind in Rheine Versorgungsengpässe mit Lebensmitteln zu befürchten?

Angesichts der Corona-Krise verzeichnen Lebensmittelhändler eine stärkere Nachfrage. Es gebe aber keine Nachschubprobleme, versichern Supermarktketten. Auch Ministerin Klöckner sieht keinen Anlass für Hamsterkäufe. Infolge der Verunsicherung durch die Coronavirus-Krise stellen Supermärkte seit Mittwoch eine deutlich erhöhten Nachfrage fest. Das betreffe vor allem trockene Lebensmittel, wie Nudeln und Reis, sowie Konserven und Drogerieartikel, teilte ein Sprecher des REWE-Konzerns in Köln mit. Es gebe aber kein Problem bei der Warenversorgung. Die Hersteller lieferten weiterhin und die Regale würden zügig nachgefüllt.

Kreis Steinfurt - Links

Vorsicht vor Fake-News:
Im Internet und in Chatgruppen kursieren Gerüchte und Unwahrheiten Bitte seien Sie achtsam

Der Kreis Steinfurt hält viele aktuelle Informationen zum Corona-Virus bereit und gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen:
www.kreis-steinfurt.de

Zudem gibt es ein Anmeldeportal für Spntan- und Nachbarschaftshelfer eingerichtet. Bitte unterstützt erkrankte und ältere Menschen:
Anmeldeportal für Spontanhelfer

Rheine bringt's

Grafik: Rheine Marketing

Rheine bringt's
Rheiner Gastronomiebetriebe sowie der größte Teil der Rheiner Einzelhandelsbetriebe müssen derzeit im Rahmen der Maßnahmen zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus ihre Türen geschlossen halten. Machen wir uns bewusst, dass die Unternehmer hiermit unter Gefährdung ihrer eigenen wirtschaftlichen Existenz solidarisch den Schutz unser aller Gesundheit mittragen.

Bitte zeigen wir uns gerade jetzt auch ihnen gegenüber solidarisch, indem wir während wir momentan viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen, nicht auf anonymen, großen Online-Plattformen bestellen, sondern wo es eben geht weiterhin auch regional kaufen. Das geht in vielen Fällen in den Tagen während der Corona-Krise auch sehr sicher, da quasi kontaktlos.

Viele Rheiner Betriebe haben nämlich schnell reagiert und bieten ihre Waren oder Dienstleistungen auf telefonische oder Online-Bestellung an. Geliefert wird per Post oder z.B. im Rheiner Stadtgebiet zum Teil auch per umweltfreundlichen Fahrradkurier.

Eine Übersicht über Rheiner Betriebe, die während der Zeit der Beschränkungen kontaktlos liefern, sind unter www.rheine-bringts.de übersichtlich nach Branchen sortiert zusammengestellt.

Bitte unbedingt fleißig nutzen und diese Info auch gern teilen und weiterverbreiten! Schließlich sind wir alle mit unserem Konsumverhalten mit dafür verantwortlich, dass Rheine nach Corona ein Ort bleibt, in dem man gern Bummeln und Shoppen geht, im Café oder Restaurant sitzt und seine Freizeit verbringt. Eben all das, was wir in diesen Tagen so schmerzlich vermissen…

Sonstige Links

Weitere Links für Informationen aus erster Hand:

• Bundesministerium für Gesundheit: www.zusammengegencorona.de

• Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.infektionsschutz.de
• Robert Koch Institut: www.rki.de

• Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard(Aktuelle Zahlen, Daten und Statistiken für Bund, Land, und Landkreise)

nCoV2019.live - übersichtliche Dashboard-Seite des Schülers Avi Schiffmann (Washington State)